Bierrezept zum Pale Ale brauen

Ursprünglich geschaffen, um die lange Reise von England nach Indien heil zu überstehen, zeichnet es sich durch ein ausgeprägtes Hopfenaroma und herbe Frische aus.

Zutaten für 20 Liter:

4,5 kg Pale Malt
150 g Crystal Malt
25 g Chocolate Malt
35 g Northern Brewer Hopfendolden (8% a-Säure) ...15 min
40 g Hallertauer Tradition Hopfendolden (4.7% a-Säure)... 60 min
1 P. obergärige Hefe oder Wyeast 1098 British Ale Hefe
85 g Zucker oder
95 g Malzextrakt für die Flaschengärung

Brauwerte

Stammwürze: ca. 13.5%
Endvergärungsgrad: ca. 3 %



Zubereitung

  • Das Malzschrot mit 12 Liter Wasser (70°C) vermischen und die Temperatur dieser Maische bei 65°C 60 Minuten lang halten
  • Den Jodtest machen. Falls die Verzuckerung noch nicht vollständig abgeschlossen ist, weitere 30 Minuten warten
  • Schließlich auf 78°C erwärmen und abmaischen.
  • Mit ca. 20 Litern Wasser (78°C) abläutern oder solange, bis 23 Liter Würze in der Pfanne sind.
  • Während des Abläuterns die Würze auf 70°C halten.
  • Den Hopfen nach obigen Angaben mitkochen.
  • Die Würze auf ca. 20°C abkühlen. Durch Umschütten oder heftiges Rühren die Würze mit genügend Sauerstoff versetzen. Die aktive Hefe bei ca. 18°C anstellen.
  • Die Hauptgärung dauert bei 20°C ca. 5 bis 8 Tage.
  • Heißtrub entfernen, Würze kühlen und gut belüften.
  • Wie gewohnt abfüllen und nachgären lassen. Trinkreif nach sechs bis acht Wochen.

Ihre Meinung ist gefragt

Kommentar von marco | 25.09.2012

hallo aus kapstadt!
ich mioechtest mal das pale ale brauen.
-unter welchen temperaturen muss man das den in der flaschen nachgaeren?
-wie lange halet es danchn noch vorausgestz das man sauber gearbeitet hat?
-die umrechung der formel:
ich kann ungefaehr 48liter wurze kochen in meinem kupfer pot: ich denke, das ich dann in dem hauptguss 17liter nehme und im nach guss 32.4liter, den rest einfach nach % umrechnen. koennt ihr das bestaetigen?
vielen dank und prost!
gruss marco